Das Fach

Die Kunst ist also heiter und ernst und damit nicht so weit vom Kunstunterricht entfernt. Grundsätzliche menschliche Befindlichkeiten zeigen sich auch in der Verbindung von "Wahrnehmen und Gestalten". Dieses Begriffspaar beschreibt die allgemeine Struktur des Lehrplans.

Die vier Fachbereiche Lebenswelten, Kommunikation und Medien, Architektur und Design und Bildende Kunst bestimmen und gliedern den Lehrplan von der 5. bis zur 10. Klasse. Dieser wird 2017, mit der 5. Jahrgangsstufe beginnend, eine Modifizierung in die drei Bereiche Interaktion, Inszenierung und Kommunikation, Architektur und Produktdesign sowie Bildende Kunst erfahren.

Für beide Lehrplankonzeptionen gilt als ideales Ziel des Faches ein Agieren in Einheiten aus vielfältiger Produktion und Reflexion, d.h. Praxis und Theorie sind in angewandten und auch freien Prozessen sinnvoll aufeinander bezogen. Unterschiedlichste Materialien und Techniken kommen im Kunstunterricht zum Einsatz, und so spielen handlungsorientierte Aspekte eine gewichtige und motivierende Rolle.

Im Sprechen über Kunsterscheinungen begegnen individuelle Vorstellungen kunstgeschichtlichem Wissen, wobei hier auch Sehen und Denken geschult werden. Die Fantasie und der persönliche Ausdruck sind entscheidende Unterrichtsmerkmale, und so entstehen im schöpferischen Tun und Sichtbarmachen Impulse für die Entwicklung einer eigenen Persönlichkeit.

Der Oberstufenlehrplan mit den Halbjahresthemen Körper, Objekt, Gebauter Raum und Kommunikation bereitet auf eine mögliche schriftliche und mündliche Abiturprüfung vor. Angebote in Form von W- und P-Seminaren ergänzen bisweilen die Wahlmöglichkeiten in der Oberstufe.

Jährlich finden zwei Ausstellungen statt, wobei zudem unterschiedliche Hängungen im Schulhaus weitere Einblicke gewähren.

Grundsätzlich ist das Fach Kunst offen für Gestaltungen, welche in sinnvoller Weise den Unterricht bereichern, so z.B. bei Pater-Rupert-Mayer Preis und diversen Wettbewerben zum Schul-T-Shirt. Eine besondere und seit vielen Jahren bestehende Aktivität der Fachschaft sind kunstgeschichtliche Oberstufenfahrten. Ziele dieser einwöchigen Reisen waren Rom, Florenz, die Toskana und Wien.


Lehrplan

G8-Lehrplan


W-Seminare

Bildserien in Malerei und Grafik

Das Bild vom Menschen in Malerei und Grafik


P-Seminar

Archivierungs- und Präsentationsformen für eine 30jährige Schulkunstsammlung (2015/17)


Verwendete Bücher

Die Fachschaft arbeitet bei Bedarf mit dem Schulbuch "Kunst entdecken" (Cornelsen), welches in den Ausgaben 1, 2, 3 und Oberstufe vorliegt. Die Bücher werden hierbei an die SchülerInnen ausgeteilt und wieder eingesammelt.
Viele Unterrichtseinheiten werden durch praktische und theoretische Arbeitsblätter behandelt und in einem Heft gebündelt. Handschriftliche Einträge ergänzen diese Lehrmethode.

 

 

 

Pater-Rupert-Mayer-Preis

Buchillustrationen 5. Klasse

Masken 5. Klasse

Kleines Modell Ägypten 5. Klasse

 

Schülerarbeiten 6. Klasse

Linolschnitt 7. Klasse

 

Schülerarbeiten 7. Klasse

C.D. Friedrich - Variation 8. Klasse

Stierabstraktion 9. Klasse

Schaubild Analyse 10. Klasse

 

Projekt: Kunst der Aborigines

Plastik Q11

 

Körper Q11.1

 

Der Geist unserer Zeit - Objekt - Q11.2

Schülerarbeiten Q11.2

Postmodernes Architekturmodell Reichstag Q12

Wartehäuschen Q12.1