Das Fach

Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wird grundlegend durch Bewegung beeinflusst, zu deren Wesen die unmittelbar empfundene Lebensfreude gehört. Im Sportunterricht wird die Freude an der Bewegung und am Sport erhalten und gefördert, als wesentliche Voraussetzung für eine langfristige Bindung an gesundheitsrelevante sportliche Aktivitäten. Als einziges Bewegungsfach bietet der Sportunterricht besondere Erziehungschancen, die entscheidend zu einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung beitragen können. 

Den Schülern wird ein sportliches Selbstkonzept vermittelt, dem ein verantwortlicher Umgang mit der eigenen Körperlichkeit und Leistungsfähigkeit, ein von Fairness geprägtes Sozialverhalten sowie Sensibilität gegenüber Mitmensch und Umwelt zugrunde liegen.


Lehrplan

G8-Lehrplan


Aktivitäten

Jgst. 5-8: Bundesjugendspiele Leichtathletik
Jgst. 6: Skilager in Westendorf (Tirol)
Jgst. 9-11: schulinternes Quattroball-Turnier
Jgst. 5-10: schulinterne und schulübergreifende Sportwettbewerbe


Besonderheiten

Die Fachschaft Sport bietet im Rahmen des Projektseminars relevante Themen wie die Alpenüberquerung mit dem Mountainbike oder die Begehung des Jakobswegs in Frankreich an.

In der Qualifikationsphase ist für interessierte Schüler die Belegung des Sporttheoretischen Additums möglich. In jeweils zwei Wochenstunden werden sportwissenschaftliche Grundlagen vermittelt, die neben der Sportpraxis Bestandteil des Abiturs im Fach Sport sind.


Verwendete Bücher

Leistungskurs Sport 1 – 3  (Weineck)