Schulhund Lucy

Hier sehen Sie unsere Kollegin Lucy. Sie wird als Schulhund zur Unterstützung pädagogischer Prozesse aktiv und regelmäßig von der Pädagogin Frau Staiger im Unterricht und in der Freizeit integriert. Sie wird in Schulklassen eingesetzt, um Kindern Erfahrungen im Umgang mit Hunden zu ermöglichen. Die tiergestützte Pädagogik setzt einen pädagogischen Abschluss des Hundehalters voraus.

Wer Kinder beobachtet, erkennt schnell, dass sie meist sehr frei und unbeschwert auf Tiere zugehen. Der Zugang ist oft spontan und mit hoher Motivation belegt. Diese natürliche Affinität der Kinder zu Hunden wird in der pädagogischen Arbeit in der Schule auf vielfältige Weise genützt. Tiergestützte Pädagogik ist der systematische Einsatz eines Hundes in der Schule zur Verbesserung der Lernatmosphäre und der individuellen Leistungsfähigkeit sowie des Sozialverhaltens der Schüler.